Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 687
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Luther in Würzburg

Auf der Reise zum Wormser Reichstag kam Doktor Martin Luther auch nach Würzburg, wo er im Kleebaum einkehrte und die Maß Wein, die er getrunken hat, noch schuldig ist. Im Kleebaum soll früher ein Bild gewesen sein, worauf Papst Leo, Luther und Calvin abgebildet waren nebst dem Teufel, worunter folgende Verse standen:

Der Pabst spricht:
»Ich bin das Licht.« –
»Ich hab's geputzt« –
Lutherus spricht.
Kalvinus will es gar ausblas,
S...t ihm der Teufel auf die Nas.

 


 

 << Kapitel 686  Kapitel 688 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.