Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 631
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Der Hansgörgle bei Hersbruck

Unweit Hersbruck liegt ein bedeutend hoher Berg, Hansgörgle geheißen. Dort oben soll ehedem ein Schloß gestanden haben, der Stammsitz derer von Gugel, von welchem Haus ein Fräulein, wie der Grabstein ausweist, in der nahen Dorfkirche zu Oberkrumbach begraben liegt. Man sagt, der Berg habe früher Hansgugel geheißen und habe erst später seinen jetzigen Namen erhalten.

 


 

 << Kapitel 630  Kapitel 632 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.