Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 592
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Das segnende Christkind vom Kreuzberg bei Schwandorf

Der schnelle Abzug der Franzosen nach der Niederlage bei Deining (1796) veranlaßte die Sage.

        Durchs weite Lager flammt und brennt
Rings Feuer in der Nacht;
Geschäftig ist jed' Regiment,
Denn morgen geht's zur Schlacht.

Und rot im roten Widerschein
Schaut in des Lagers Näh'
Zum Lager eine Kirch' herein
Von stiller Bergeshöh'.

Marien ist die Kirch' geweiht
Seit lieber, langer Zeit,
Und glaubensvoll sucht da im Leid
Sich Trost die Christenheit.

Denn wundervoll und hilfereich
Wohnt Gottesmutter da
Und ist mit Tröstung alsogleich
Stets frommen Menschen nah.

Zum nahen, lichten Kirchlein schaun
Jetzt auch die Krieger hin,
Und wunderbares Gottvertraun
Erwärmt den kalten Sinn.

Behend sieht man vor einem Zelt
Ein Korps auf seinen Knien,
Und Mann an Mann schaut fromm beseelt
Zum heil'gen Berge hin.

»Du Schutz der Frommen«, rufen sie,
»Wir kennen deine Macht!
Beschirm uns gnädig morgen früh
In dem Gewühl der Schlacht!«

Und sieh – in hellem Schimmer naht
Maria sich dem Schwarm;
Schwebt licht herab den Bergespfad
Das Christkind in dem Arm!

Und 's Kindlein streckt die kleine Hand
Hold lächelnd übers Feld
Und segnet still das traute Land
Und jedes Kriegerzelt.

Und morgens schlagen sie die Schlacht
Mit reger, rascher Wehr;
Und all des Feindes Stolz und Macht
Ist abends nimmermehr.

 


 

 << Kapitel 591  Kapitel 593 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.