Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 590
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Das Wappen von Schwandorf

Das Schwandorfer Stadtwappen hat im oberen schwarzen Feld eines horizontal geteilten Schildes einen halben goldenen, gekrönten Löwen; im unteren Feld aber sind die bayrischen Rauten, in deren Mitte sich ein schwarzer Stiefel mit Umschlag befindet. Dieser soll zum Andenken ins Wappen gekommen sein, weil dem Pfalzgrafen Friedrich von Neuburg, als er einst badenden Mädchen nachging, ein Stiefel im Morast steckenblieb.

 


 

 << Kapitel 589  Kapitel 591 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.