Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 573
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Sage vom Schulerloch bei Schellmerk

Vom Schulerloch geht noch jetzt die Sage, daß es vorzeiten der Aufenthalt eines bösen Geistes gewesen sei. Dieser soll einmal zwei unschuldige Kinder, die aus der Schule nach Hause gingen, in seine Mörderhöhle gelockt haben, von wo sie dann nimmermehr ans Tageslicht gekommen sind.

 


 

 << Kapitel 572  Kapitel 574 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.