Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 546
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Am Grab der Agnes Bernauer

Von Eduard v. Schenk

        Jüngst kniet' ich in der sühnenden Kapelle
Am Grab der schönen Agnes, der Bernauer,
Die einst in Albrechts Liebe Glück und Trauer
Und ihren Tod fand in der Donau Welle.

Da hört' ich plötzlich nah der heil'gen Stelle
Orgel und Glocken hallen längs der Mauer,
Den Strom aufrauschen, als ob Reueschauer
Um Agnes' Mord hoch seine Wogen schwelle.

Die Glocken schienen dumpf darob zu klagen,
Daß sie ihr einst die unheilvolle Stunde
Der Hochzeit und des Todes angeschlagen.

Die Orgel nur schien freudig zu ertönen,
Daß Gott die Arme rief zu höherm Bunde,
Statt Herzogs- sie mit Engelsschmuck zu krönen.

 


 

 << Kapitel 545  Kapitel 547 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.