Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 445
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Thierhauptens Ursprung

Tassilo, Herzog in Bayern, befand sich in der waldreichen Umgegend Thierhauptens auf der Jagd. Als er nun einem Wild nachjagte und sich dabei verirrte, machte er das Gelübde, wenn er wieder zu den Seinigen gelangen sollte, wollte er Sankt Benedikt ein Kloster erbauen. Dies geschah, und das Kloster führte davon ein Wild im Wappen.

 


 

 << Kapitel 444  Kapitel 446 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.