Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 29
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Der Hahnenkampf zu Kempten

Von A. Schöppner. – »Noch zur Zeit der Reformation stellten die lateinischen Schüler zu St. Mang den Hahnenschlag oder Hahnenkampf dar, der einst dem schwachen Ludwig den Vorzug über seine Brüder gegönnt.«

            Der Kaiser Karl saß mit seinem Eh'gemahl
Zu Kempten auf der Burg vergnügt im Speisesaal.

Sie sahn in guter Ruh' mit wonnerfülltem Herzen
Der Prinzen frohes Spiel und jugendliches Scherzen.

Da trat, des Spielens satt, der älteste, Pippin,
Mit diesem Worte schnell zu Hildegardis hin:

»Sag, Mutter, kommt einmal der Vater in den Himmel:
Nicht wahr, als König sitz' ich dann auf seinem Schimmel?«

Da sprang der Bruder Karl sogleich herfür und sprach:
»Auch ich will König sein, ich geh nicht hintennach!«

Zuletzt kam Ludwig, der jüngste von den Knaben:
»Nicht wahr, lieb Mütterchen, die Krone werd' ich haben?«

Da sprach Frau Hildegard: »Ei, Kinder, hört mich an:
Ein jedes geht hinaus und holt sich einen Hahn;

Die kämpfen dann für euch, und wessen Hahn der Meister:
Des Frankenreiches Herr und deutscher König heißt er!«

Die Knaben hatten bald die Hähne bei der Hand,
Im Augenblicke war der heiße Kampf entbrannt.

Vergebens wehrten sich Pippins und Karls Krieger,
Am Ende blieb der Hahn des kleinen Ludwig Sieger.

Und der als König so zu Kempten ging davon,
Bestieg als König auch des Frankenreiches Thron.

 


 

 << Kapitel 28  Kapitel 30 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.