Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 286
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Der Bildstock bei Rothenfels

Am Bergweg von Rothenfels auf das dortige Schloß steht ein steinerner Bildstock, worauf eine kniende Frau ausgehauen ist, die betend zu einem himmlischen Strahl aufsieht. Ein Judenmädchen, das katholisch werden wollte und daher Verstoßung und Enterbung von den Seinigen zu erwarten hatte, dachte einst auf diesem Platz: »Wenn ich katholisch werde, wie wird es mir ergehen? Dann habe ich niemand mehr!«

Da kam ein Lichtstrahl vom Himmel, und eine Stimme rief daher: »Dann hast du Gott!«

Darauf trat das Mädchen in die katholische Kirche ein und fand alle Unterstützung bei seinen neuen Glaubensgenossen, die auch später den Bildstock errichteten.

 


 

 << Kapitel 285  Kapitel 287 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.