Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 1301
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Katzeneiche

Katzeneiche heißt ein Hof bei Deps in der Nähe von Bayreuth, der im Dreißigjährigen Krieg verödete. Es sollen in alten Zeiten Adelige darauf gesessen sein und bei hundert Katzen gehalten haben, die so abgerichtet waren, daß sie auf den Schall eines Schlages ans Tor zum Fressen kamen. Damit stimmt überein, daß der Depser Zehnten zur Frauenmesse von etlichen Fräulein oder Prinzessinnen gestiftet worden sei.

 


 

 << Kapitel 1300  Kapitel 1302 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.