Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 1275
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Der Knabe mit dem goldenen Horn

Von Adalbert Müller. – Sage von Falkenstein am Inn.

        Ein Knabe hatt' ein golden Horn
Und kam ins Bayerland
Und blies sofort auf seinem Horn,
Wo er ein Mägdlein fand.

Das goldne Horn, es klang so süß,
Es klang so wundersam;
Und wenn der schöne Knabe blies,
Wohl Mägdleins Auge schwamm.

Und wenn der schöne Knabe sang
Von heißer Liebeslust,
Da wurde Mägdleins Herz so bang,
Es wogte hoch die Brust.

Ein unbekanntes Sehnen schlich
Im jungen Busen hin,
Und ach, der gute Engel wich
Von dem empörten Sinn.

Des freute sich der Knabe viel;
O weh dir, armes Herz,
Er trieb mit deiner Unschuld Spiel,
Mit deinem Kummer Scherz.

So zog er mit dem goldnen Horn
Durchs schöne Bayerland;
Blies weidlich in sein golden Horn,
Bis er Mathilden fand.

Des Falkensteiners Töchterlein,
Die Zier der Edelfraun,
Sie war so hold und engelrein.
So minniglich zu schaun.

Das goldne Horn, es klang so süß,
Es klang so wunderlieb;
So lockend auch der Knabe blies,
Ihr Herz doch ruhig blieb.

So kosend der Verführer sang
Vom Glutgefühl der Lust –
Der Jungfrau wurde nimmer bang,
Kein Seufzer hob die Brust.

Da faßt ihn der Verzweiflung Wut,
Der Rächer war ihm nah;
Er stürzet in die Stromesflut –
Kein Aug' ihn wiedersah.

Seitdem hört man zur Geisterstund',
Wenn Nacht den Inn umgraut,
Hohl tönend aus dem tiefen Grund
Des Hornes Klagelaut.

Es braust in wilden Melodein
Wie abendlicher Sturm,
Und Kauz und Uhu heulen drein
Aus dem verfallnen Turm.

 


 

 << Kapitel 1274  Kapitel 1276 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.