Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 1236
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Der Turm zu Ingolstadt

Zu Ingolstadt soll ein alter Turm sein, der unten keine Tür hat, wie denn die alten Türme gewöhnlich erst in einer Höhe von drei Stockwerken ihren Eingang hatten. Zur Nachtzeit ist aber oftmals an diesem Turm ein Türlein unten sichtbar geworden; auch ging's aus und ein, und man hörte allerhand Flüstern in alter, unverständlicher Sprache, doch wurde niemand gesehen.

 


 

 << Kapitel 1235  Kapitel 1237 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.