Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 1232
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Klara Dettin

Schön Elselein steht nicht allein unter Augsburgs Sängerinnen. Die Volkssage behauptet, auch Klara Dettin, nachmals Friedrichs des Siegreichen Gemahlin, sei eine Augsburger Sängerin gewesen. Der Pfalzgraf soll sich auf eine Zeit am Münchner Hof aufgehalten haben. Man gab sich Mühe, ihm zu Ehren allerhand Spiel und Lustbarkeit anzustellen. Auch das Augsburger Klärchen, das damals zu München berühmt war, mußte den Pfalzgrafen mit seiner Kunst unterhalten. Klaras Anblick soll den »Siegreichen« besiegt haben, denn sie folgte ihm von München nach Heidelberg.

 


 

 << Kapitel 1231  Kapitel 1233 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.