Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 1109
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Die Klauskirche bei Betzenstein

Im Land der Wenden fand das Christentum langsamen Eingang. Zuerst bekannten sich nur wenige zur neuen Lehre. Diese wurden von der Menge der rohen Heiden verfolgt und mußten sich heimlich in verborgenen Felsenhöhlen zur Ausübung ihres Glaubens versammeln. Eine solche Höhle führt noch heutzutage den Namen Klauskirche von ihrer ehemaligen Bestimmung zu den geheimen Versammlungen der Christen.

 


 

 << Kapitel 1108  Kapitel 1110 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.