Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Anton Wildgans >

Austriaca in Prosa und Versen

Anton Wildgans: Austriaca in Prosa und Versen - Kapitel 11
Quellenangabe
pfad/wildgans/austriac/austriac.xml
typemisc
authorAnton Wildgans
booktitleGesammelte Werke. Fünfter Band: Musik der Kindheit / Austriaca
titleAustriaca in Prosa und Versen
publisherL. Staackmann Verlag, Leipzig
year1930
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20101108
projectid401385b9
Schließen

Navigation:

Nachher

Glockenspruch

 

Inschrift auf der den Gefallenen des Weltkrieges im Jahre 1921 gewidmeten Heldenglocke im Karner bei St. Othmar zu Mödling.

Aus Herzen, die das große Leid versteint,
Geschmolzen hat der Meister meine Speise;
Ich bin der Witwe Kreuz, das Brot der Waise,
Das Tränensalz, aus Mutteraug' geweint.
Ich bin der Liebe ewiger Verzicht,
Der ungetanen Lebenswerke Jammer,
Ich bin die Glocke, und ich bin der Hammer
Und wecke Gott, wenn's Zeit ist zum Gericht.

 << Kapitel 10  Kapitel 12 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.