Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Gisela Etzel >

Aus Jurte und Kraal

Gisela Etzel: Aus Jurte und Kraal - Kapitel 5
Quellenangabe
pfad/etzel/jurte/jurte.xml
typefairy
authorGisela Etzel
titleAus Jurte und Kraal
publisherDie Lese-Verlag G.m.b.H.
editorGisela Etzel
year1911
illustratorBerthold Körting
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20110830
projectid25826a36
Schließen

Navigation:

Der Graubart

Arabisch

Es war ein Mann, der hatte schon einen etwas weißen Bart. Als er einmal ausging, begegnete ihm ein schönes und reizendes Weib. Da rief er es an:

»Höre du! wenn du ohne Mann bist, so möchte ich dich heiraten, und ich gäbe dir, was du dir wünschtest. Wenn du aber verheiratet bist, so hat Gott deinen Mann durch dich beglückt.«

Das Weib erwiderte ihm:

»Ich habe zwar keinen Mann, allein auf meinem Kopf sind einige weiße Haare, und ich glaube, daß dir solches nicht lieb sein wird.«

»Da hast du recht,« erwiderte er und wandte sich von ihr weg.

Da rief ihm das Weib nach:

»Nur langsam, o du! Ich bin, bei Gott, noch nicht zwanzig Jahr alt, und ist kein weißes Haar auf meinem Haupt. Ich wollte dir aber nur zu wissen tun, daß mir nicht lieb ist an dir, was dir nicht lieb ist an mir.«

 << Kapitel 4  Kapitel 6 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.