Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Giosuè Carducci >

Aus den Odi Barbare

Giosuè Carducci: Aus den Odi Barbare - Kapitel 51
Quellenangabe
pfad/carducci/odibarba/odibarba.xml
typepoem
authorGiosuè Carducci
titleAus den Odi Barbare
publisherCoron-Verlag
seriesSammlung Nobelpreis für Literatur
volumeNobelpreis für Literatur 1906
editor
year1969
translatorFritz Sternberg
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090330
projectidcb077308
Schließen

Navigation:

Schneefall

Langsam flockt der Schnee vom aschgrauen Himmel herab, kein
Schrei und kein Lebenslaut hebt von der Stadt sich empor;

Nicht der Gemüsefrau Ruf, noch das Rollen von eilenden Karren:
Nicht, mit fröhlichem Klang, Lieder von Jugend und Lieb'.

Dumpf durch die Lüfte ertönen die Stunden, vom Platzturme, klagend,
Wie das Gestöhn' einer Welt, ferne dem Lichte des Tags.

An das beschlagene Glas picken irrende Vögel: es sind der
Lieben Geister: sie schau'n, rufen, zurückgekehrt, mich.

Bald, ihr Teuren, ja bald – sei ruhig, unbändiges Herze –
Steig' ich zur Stille herab, ruh' in dem Schatten mich aus.

 << Kapitel 50  Kapitel 52 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.