Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Giosuè Carducci >

Aus den Odi Barbare

Giosuè Carducci: Aus den Odi Barbare - Kapitel 34
Quellenangabe
pfad/carducci/odibarba/odibarba.xml
typepoem
authorGiosuè Carducci
titleAus den Odi Barbare
publisherCoron-Verlag
seriesSammlung Nobelpreis für Literatur
volumeNobelpreis für Literatur 1906
editor
year1969
translatorFritz Sternberg
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090330
projectidcb077308
Schließen

Navigation:

An der Tafel des Freundes

O schöne Gottheit, Sonne, du lachtest mir
Aus Lüften, die als Kind ich geatmet, nie
So hell wie heut', wo ich dein Lichtmeer
Liebend bewundere in den breiten

Straßen Livornos. Niemals, o Bromius,
Glühtest als weis' gewogener Tröster du
Im Kelch wie heut', wo ich dem Freunde
Zutrinke, eingedenk noch der Pässe

Des Apennin. – O Sonne, o Bromius,
Laßt unversehrt uns, nicht ohne Lieb' und Klang,
Den Freund und mich, zu stillen Schatten,
Dort, wo Horaz weilt, heruntersteigen;

Lächelt die Wünsche aber den Kleinen zu,
Die, süßen Blumen ähnlich, die Tafel zier'n;
Den Müttern Frieden und den kühnen
Jünglingen Liebe und Ruhmestaten.

 << Kapitel 33  Kapitel 35 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.