Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Heinse >

Aus Briefen - Werken - Tagebüchern

Wilhelm Heinse: Aus Briefen - Werken - Tagebüchern - Kapitel 1
Quellenangabe
pfad/heinse/ausbrief/ausbrief.xml
typemisc
authorWilhelm Heinse
titleAus Briefen ? Werken ? Tagebüchern
publisherReclam-Verlag
seriesUniversal-Bibliothek
volumeNr. 8201-03
editorRichard Benz
year1958
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20091020
projectidb4d3df8d
Schließen

Navigation:

Wilhelm Heinse

Aus Briefen – Werken – Tagebüchern

»Sehr lieb ist es mir jetzt, daß ich Heinse gekannt habe; er war bis in die letzte Zeit derselbe, und ich glaube, er hat vielleicht klassischer gelebt als gedichtet ... Heinse ist mir eine der wunderbarsten poetischen Naturen, und bescheiden war er, er konnte mit Handwerkern zusammenleben. Ich weiß nicht warum, aber ich habe ihn gar lieb.«

Brentano

*

Ich habe meinem Schicksal
folgen müssen wie ein Bach,
der sich vom Felsen stürzt,
der anziehenden Kraft.

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.