Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Busch >

Aphorismen und Reime

Wilhelm Busch: Aphorismen und Reime - Kapitel 5
Quellenangabe
titleAphorismen und Reime
authorWilhelm Busch
typeaphorism
publisherBertelsmann Lesering, Gütersloh
booktitleWas beliebt ist auch erlaubt
editorRolf Hochhuth
senderpom@imsd.uni-mainz.de (Klaus Pommerening)
Schließen

Navigation:

Wenn ich und meine Kuh ...

Wenn ich und meine Kuh tot sind, dann kann Maitag kommen, wann er will.

Juli trocken und heiß,
Klebt dem Bauern die Hose am Steiß.

Bei Regenwetter fliegen die Schwalben niedrig.

Die Bäume fahren im Frühling aus der Haut.

Dezemberwind macht die Nasen rot, die es nicht schon sind.

Wenn es Silvester schneit,
Ist Neujahr nicht weit.

Dauerhaftem schlechtem Wetter
Mußt du mit Geduld begegnen,
Mach es wie die Schöppenstedter:
Regnet es, so laß es regnen.

Zu Weihnachten getanzt im Schnee,
Zu Ostern Frost im Zeh.

 << Kapitel 4  Kapitel 6 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.