Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Adolf Ebert >

Allgemeine Geschichte der Literatur des Mittelalters im Abendlande, Band 2

Adolf Ebert: Allgemeine Geschichte der Literatur des Mittelalters im Abendlande, Band 2 - Kapitel 2
Quellenangabe
typetractate
booktitleAllgemeine Geschichte der Literatur des Mittelalters im Abendlande, Band 2
authorAdolf Ebert
year1971
firstpub1880
publisherAkademische Druck- u. Verlagsanstalt
addressGraz
titleAllgemeine Geschichte der Literatur des Mittelalters im Abendlande, Band 2
pages404
created20120906
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Vorrede.

Der vorliegende Band, den früher zu vollenden ich durch manche Störung meiner Gesundheit behindert ward, führt in zwei Büchern, dem vierten und fünften, nur die Geschichte der lateinischen Literatur des Mittelalters bis zum Tode Karls des Kahlen; dem folgenden Bande ist es vorbehalten, im sechsten Buche die Geschichte der Nationalliteraturen des Abendlands, d. h. hier allein der germanischen, von ihren Anfängen bis zu demselben Zeitpunkt zu erzählen, worauf das siebente die karolingische Literatur auf beiden Gebieten, dem der lateinischen wie dem der Nationalliteraturen, unter welchen dann auch die romanischen vertreten erscheinen, zusammen bis zu Ende behandeln wird. Dass mit den letzten Decennien des neunten Jahrhunderts in der lateinischen Literatur eine Wendung eintritt und man daher mit dem Tode Karls des Kahlen füglich eine Periode derselben abschliessen kann, jedesfalls um diese Zeit einen Zeitabschnitt zu machen hat, wird die Fortsetzung des Werkes lehren. In dem siebenten Buche werde ich auch erst bei einer allgemeinen Betrachtung der liturgischen Poesie, die durch das Aufkommen der Sequenzen einen neuen Impuls erhält, die Hymnendichtung des neunten und der Anfänge des zehnten Jahrhunderts im Zusammenhange behandeln, denn die Abfassungszeit der meisten dieser Gedichte lässt sich nur nach Jahrhunderten bestimmen.

Die Ueberwindung der mannichfachen Schwierigkeiten, welche die Ausführung meiner Arbeit bot, wurde nicht nur durch manche tüchtige, namentlich historische Monographien, die ihres Orts genannt sind, erleichtert, sondern auch durch einige allgemeinere Werke von Bedeutung, welche hier besonders hervorgehoben zu werden verdienen. Ich nenne einmal zwei VI vortreffliche Geschichtswerke, Simsons Jahrbücher des fränkischen Reichs unter Ludwig dem Frommen und Dümmlers Geschichte des ostfränkischen Reichs. Der letztere hat sich auch um die karolingische Literatur und ihre Geschichte besondere Verdienste erworben durch die Herausgabe vieler unedirten Gedichte, durch welche er die bald zu erwartende Sammlung der Poetae latini aevi CaroliniDiese Sammlung, von welcher der erste Band schon im nächsten Winter erscheinen soll, wird die von uns hier behandelten Gedichte vereint und mit allem textkritischen Apparat bringen. in den Monumenten der deutschen Geschichte vorbereitete, dann nicht minder durch die im 4. Band des Neuen Archivs der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde 1879 erschienene Abhandlung: Die handschriftliche Ueberlieferung der lateinischen Dichtungen aus der Zeit der Karolinger.Da ich diese Arbeit so häufig zu citiren hatte, habe ich mich auf die Abkürzung: Dümmler, N. A. stets beschränkt. Zu besonderem Dank bin ich noch dem allgemein anerkannten Buche von Wattenbach: Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter bis zur Mitte des dreizehnten Jahrhunderts verbunden. In bibliographischer Beziehung war mir auch Bährs Geschichte der römischen Literatur im karolingischen Zeitalter, Carlsruhe 1840 (3. Supplementband der Gesch. der röm. Lit.) von einigem Nutzen.

Noch habe ich – wegen der Angabe der Seitenzahl – zu bemerken, dass die von mir angeführte Ausgabe der Acta S. S. ord. S. Benedicti Mabillons die in Venedig 1733 erschienene ist.

Leipzig im Juni 1880.

A. Ebert.

 


 

 << Kapitel 1  Kapitel 3 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.