Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Georg Bötticher >

Allerlei Schnick-Schnack

Georg Bötticher: Allerlei Schnick-Schnack - Kapitel 64
Quellenangabe
typepoem
booktitleAllerlei Schnick-Schnack
authorGeorg Bötticher
yearca. 1900
publisherPhilipp Reclam jun.
addressLeipzig
titleAllerlei Schnick-Schnack
created20050321
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Merkwürdig!

        Nichts Hübscheres von vielen hübschen Dingen
Als eine Wiese voll von Schmetterlingen!
Von weitem scheinen sie dir alle gleich.
Doch komm nur näher erst in ihr Bereich,
Wie zeigt sich da Natur so mannigfaltig,
Unendlich-reich, unendlich-vielgestaltig!
Hier stolze Segler, Riesenflügelschwinger,
Dort rührend kleine, elfenhafte Dinger!
Hier Schwingen, wie durch reinstes Blau gezogen,
Dort schillernde wie Gold und Regenbogen!
O dies Gewirr von Farben und Gestalten!
Es strebt der Blick fortwährend sie zu halten,
Stets meint er Schönres nicht mehr zu erhoffen
Und sieht's im nächsten Nu schon übertroffen.
So schwelgt das Aug am Farb- und Formen-Bronnen
Und trinkt von neuem immer neue Wonnen.

* * *

Nichts Hübscheres von vielen hübschen Dingen
Als solche Wiese voll von Schmetterlingen.
Und sind nicht noch viel reizender als diese
Die holden Frauen auf der Lebenswiese?
Doch will man sich an deren Schönheit weiden,
So hat das – seine großen Schwierigkeiten . . .
 << Kapitel 63  Kapitel 65 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.