Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Georg Bötticher >

Allerlei Schnick-Schnack

Georg Bötticher: Allerlei Schnick-Schnack - Kapitel 39
Quellenangabe
typepoem
booktitleAllerlei Schnick-Schnack
authorGeorg Bötticher
yearca. 1900
publisherPhilipp Reclam jun.
addressLeipzig
titleAllerlei Schnick-Schnack
created20050321
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Dem Autor.

          Scheint dein Verleger materiell,
So scheint das nur. Du probst es schnell:
Sprich ihm vom Honorieren mal
Und – jählings wird er ideal!
Er zeigt dir und beweist dir klar,
Wie nichtig alles Honorar,
Wie mittels Geld die Poesie
Belohnt ja werden könne nie,
Wie der Poet in seiner Brust
Den Lohn schon trag: die Schaffenslust,
Wie: viele Menschen zu erfreun,
Mehr sei als Gold und Edelstein,
Und daß, wer dichtend anders denke,
Den Gott in seinem Busen kränke – – –
Beschämt erkennst du's sonnenhelle:
Du selber warst der Materielle!
 << Kapitel 38  Kapitel 40 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.