Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Georg Bötticher >

Allerlei Schnick-Schnack

Georg Bötticher: Allerlei Schnick-Schnack - Kapitel 30
Quellenangabe
typepoem
booktitleAllerlei Schnick-Schnack
authorGeorg Bötticher
yearca. 1900
publisherPhilipp Reclam jun.
addressLeipzig
titleAllerlei Schnick-Schnack
created20050321
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Chansons und Überbrettl.

            In diesen schönen Tagen,
Wo neue Vögel schlagen
Mit so viel Wohlbehagen
Im deutschen Dichterwald –
Wollt ich beim Wipfelrauschen
Den jungen Sängern lauschen,
Die so entzückend plauschen,
So neu und mannigfalt.

Ich kam zur Sangesstätte:
Da hoppste um die Wette
In Pas und Pirouette
Ein Finkenvölkchen süß.
Hei, wie sie cancanierten,
Scharmierten und parlierten,
Grünspechte applaudierten:
Ganz wie Paris, Paris!

Und weiter zog ich wieder:
Da schrillten Gassenlieder,
Es wiegten im Gefieder
Spottvögel sich kokett.
Auf einem Brett, 'nem roten,
Stand: »Anstand hier verboten!«
Ein Spatz schrie: »Zoten, Zoten!
Wie nett, wie nett, wie nett!«

Ich trat in tiefre Hallen,
Da hört' ich seltsam Schallen,
Es klang wie Kinderlallen:
»Eia« und »Hoppsassa,«
Ein Rabe, steif und grämlich,
Ernst-feierlich und »dehmlich,«
Rief schnarrend: »Dies sind nämlich
Die neusten Comica.«

Da lief ich aus dem Walde,
Lief über Berg und Halde
Und nahm zu Haus das alte,
Das »Gaudeamus« vor – – –
Chansons und Überbrettl!
Ich geb den ganzen Bettel
Für einen einzgen Zettel
Voll Scheffel'schem Humor.

 << Kapitel 29  Kapitel 31 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.