Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Johann Fischart >

Aller Praktik Grossmutter

Johann Fischart: Aller Praktik Grossmutter - Kapitel 16
Quellenangabe
typesatire
booktitleAller Praktik Grossmutter
authorJohann Fischart
year1876
firstpub1572
publisherMax Niemeyer
addressHalle
titleAller Praktik Grossmutter
pages32
created20100130
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

IM Brachmonat würd das schaffscheren erst recht angehn, dan die Son bringt den krebs mit seinen grossen Thonawischen scheren, welchen die bauren zů Liegfeld für ein schneider ansahen, vnd darnach ertrenckten. Wer im Krebs gebvren ist wuerd jm haben muessen vnder dem schwantz liegen. Vmb Sanct Johans tag würd es viel brunst geben. Die schoensten würd man am liebsten haben. Bey den hohen bergen wuerd man thieffe thaeler finden. Barnabas den laengsten tag las, vnd wuetet sens im hew. Sanct Medard ist ein Maeder, vnd das er nicht regen trag, er regnet sonst viertzehen tag, vnd noch mehr wers glauben mag. Bey den schloessern vnd schmiden würd es vil staehlens geben, So werden die Haffner aber ein mahl den bauren krueg anrichten. Hertzog von Duerstberg würd vmbschlagen, vnd das Milchvolck nach dem gesundbrunnen weisen. Wann es nach dem Krebs gehen soll, so werden die seulen hinder sich gehn, die schaemel auff die baenck steigen, die hauptküssen ligen zů den fuessen, der bauch zů vorderst gehen, der Arsch zům ersten nidersitzen, der geknipfft würffel auff elff fallen, Kein Eß im flüßspiel gefunden werden, noch die bonen im Koenig kůchen auff die heyligen drey Koenig tag, vnd die nasen krumm wachssen, die augen hinder sich sehen, vnd der arß hinden auß blehen.

6. Das sechst New würd auff den hungerigen freytag vor der faßnacht im thaubenschlag, da die Fledermaeuß außhecken, vnd ist der Mon in der Meid, Ist gůt lassen auff dem dach vnder der stiegen, da die gaeuch jr naester haben. 20

 << Kapitel 15  Kapitel 17 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.