Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Georg Bötticher >

Alfanzereien

Georg Bötticher: Alfanzereien - Kapitel 25
Quellenangabe
typepoem
booktitleAlfanzereien
authorGeorg Bötticher
firstpub1899
yearca. 1900
publisherPhilipp Reclam jun.
addressLeipzig
titleAlfanzereien
created20050303
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Die rechte Bescheidenheit.

    »Um acht Uhr« (unterstrichen!) –
Also dein Brief gebot –
»Zu einem bürgerlichen,
Einfachen Abendbrot.«

Gesteh' ich's: recht beklommen
Naht' ich dem Speisesaal;
Doch was ich da bekommen,
War – ein Lukullusmahl!

Und also mag ich's leiden
Und rühm' es im Gedicht:
Die Einladung – bescheiden,
Das Abendessen – nicht.

 << Kapitel 24  Kapitel 26 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.