Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Georg Bötticher >

Alfanzereien

Georg Bötticher: Alfanzereien - Kapitel 12
Quellenangabe
typepoem
booktitleAlfanzereien
authorGeorg Bötticher
firstpub1899
yearca. 1900
publisherPhilipp Reclam jun.
addressLeipzig
titleAlfanzereien
created20050303
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Der Herr Professor.

            Der Herr Professor Lobedanz
Fährt Kahn mit seinem Söhnlein Hans,
Und ist dabei – wie allezeit –
Ihn zu belehren gern bereit.
»Mein lieber Sohn,« – so fängt er an –
»Wir sitzen hier in einem Kahn.
Ein Kahn pflegt manchmal umzuschlagen.
Der Weise wird sich deshalb fragen:
Was thut der Mensch in solchem Falle?
Er schwimmt! Nur – können das nicht alle.
Du kannst es. Ich, zum Beispiel, nicht.
Hier also nun erwächst die Pflicht:
Zu retten einen solchen Mann,
Der, so wie ich, nicht schwimmen kann.
Wie aber thut man dies, mein Sohn?
Das weitaus Sicherste ist schon:
Ihn nicht erst untersinken lassen,
Vielmehr sogleich beim Haar erfassen.
Beim Haar – das präge wohl dir ein!
Beileibe nicht an Arm und Bein,
Weil sonst er dich, aus Angst, umschlingt
Und ihr dann alle zwei ertrinkt.
Beim Haar also! mit fester Hand!
Und dann – dann ziehst du ihn ans Land.
Du hast mich doch verstanden, Hans?«
So ruft Professor Lobedanz
Und dreht sich jäh im Kahn herum –
In dem Moment kippt dieser um
Und beide fallen in die Flut – –
»Mein Sohn,« ruft der Professor, »Mut!
Die Punkte sind ja beide klar:
Ich schwimme nicht! Und dann: das Haar!«
Als folgsam-gutes Kind thut Hans
Nach des Professors Worten ganz
Und taucht nach seines Vaters Locken –
Doch gleich darauf ruft er erschrocken:
»Papa! Du hast ja gar kein Haar!?«
»Ei, ei,« spricht der, »es ist ja wahr.
Sieh' mal, das hatt' ich ganz vergessen!
In diesem Fall – –« Was er indessen
Noch etwa sagen wollte weiter
(Und was gewißlich voll Verstand,
Sehr lehrreich und sehr intressant),
Das unterblieb. Denn, leider, leider,
Im selb'gen Augenblicke sank
Der Herr Professor und – ertrank.
 << Kapitel 11  Kapitel 13 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.