Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Heinrich Hoffmann: Eine Kartoffelkomödie - Kapitel 1
Quellenangabe
typesatire
booktitleHumoristische Studien und Satiren
authorHeinrich Hoffmann
year1986
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-14520-6
titleEine Kartoffelkomödie
pages133-185
created20020725
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1847
Schließen

Navigation:

Heinrich Hoffmann

Eine Kartoffelkomödie

Ein gar arg Trauerstück in drei Akten für das Polichinel-Theater

Aus dem Amerikanischen des Solanus Tuberosus ins Europäische übersetzt durch Franz Drake

»Gebt acht! kommen euch Tränen in die Augen.«
(Das Jahrmarktfest zu Plundersweilern)

Die einfachste Art, solche Scherze darzustellen, indem eine Kartoffel als Kopf der Polichinel-Figur schnell und leicht hergerichtet wird, ist uns zuerst durch lebensfrohe Düsseldorfer Künstler bekannt geworden. Auf diese Weise wurde nachstehendes Spiel öfters nicht ganz ohne Erfolg ins Werk gesetzt; eine geöffnete Türe bildete die Bühne, und geringe Vorbereitungen für Kostüme und Szenerie genügten. Die in der Aktion vorkommenden Exekutionen lassen sich mit aller Gemütlichkeit ausführen.

Personen

        Wuwatz der Sechzigste,
Kaiser von China
Herr Potatoe
Lala, seine Tochter Fräulein Kartoffel
Kopf-ab-tsching,
sein Minister und Scharfrichter
Herr Erdapfel
Lulu, dessen Frau Donna Potata
Adrian Männecken, ein Berliner Friseur Mr. Pomme de terre
Knot-jang,
ein chinesischer Handwerksbursch
Herr Kartoffel
Ein Zollwächter Sigr. Poma di terra
Ein Mohr des Kaisers Herr Grundbirn

Chinesische Soldaten, Räuber, der Finanzminister, ein Spitzbube, des Kaisers Hunde, mehrere Hofbeamte etc. kommen heute nicht vor.

              Handlung im ersten Akt: an der chinesischen Grenze;

im zweiten Akt: in Peking

Zeit: später

Musik von Kapellmeister van Aardappel


Erster Akt Zweiter Akt Dritter Akt

 Kapitel 2 >>