Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Artur Landsberger: Emil - Kapitel 1
Quellenangabe
typefiction
booktitleEmil
authorArtur Landsberger
firstpub1926
year1926
publisherGeorg Müller Verlag
addressMünchen
titleEmil
pages1-354
created20060430
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Emil

Der Roman eines Hochstaplers

von

Artur Landsberger

*

1926

Georg Müller Verlag
München


Inhalt

Auftakt , in dem wir Kurt Redlich und seine Tochter Konstanze kennenlernen

Erster Teil , in dem gezeigt wird, daß auch ein Einbrecher ein sympathischer Mensch sein kann

Zweiter Teil:

1. Kapitel: Die Arrivierten

2. Kapitel, in dem aus einem Einbrecher ein Diplomat und aus einem Diplomaten ein Einbrecher wird

3. Kapitel, in dem von Liebe, Entsagung und der hohen Kunst der Polizei die Rede ist

4. Kapitel, in dem Emil seine neue Familie kennenlernt

5. Kapitel, in dem Emil zum ersten Male seinen Sozius blufft

6. Kapitel, in dem Emil die nähere Bekanntschaft eines Herrn aus der Gesellschaft macht

7. Kapitel, in dem gezeigt wird, wie Emil bei einem diplomatischen Tee den Vogel abschießt

8. Kapitel, in dem Emil die Bekanntschaft eines Filmstars macht

9. Kapitel, in dem wir erfahren, was aus Emils früheren Freunden wurde

10. Kapitel, in dem Emil beinahe ein Opfer des § 51 geworden wäre

11. Kapitel, in dem Emil mit einem Oberstaatsanwalt die Klingen kreuzt

12. Kapitel, in dem Konstanze mit Paula zusammentrifft

13. Kapitel, in dem von dem Einbruch bei Assunta Lu die Rede ist

14. Kapitel: Intermezzo

15. Kapitel, in dem Emil zum ersten Male einen Verbrecher vernimmt

16. Kapitel, in dem Emil von seiner vornehmen Verwandtschaft wieder abrückt

17. Kapitel, in dem Emils Vergangenheit zum ersten Male wieder lebendig wird

18. Kapitel, in dem Emil gegen sich selbst verhandelt

19. Kapitel: Emil und Paula

20. Kapitel, in dem von der Reform des Strafvollzuges die Rede ist

21. Kapitel: Auf Tod und Leben

Die handelnden Personen dieses Romans sind:

Kurt Redlich, Kommissionsrat

Konstanze, seine Tochter

Emil Wohlgemuth, genannt Coeur-As

Paula, seine Freundin

Anton, sein Freund

Amalie Aufrichtig, eine nicht mehr ganz
    junge Dame aus Frankfurt a. M.

Baron v. Koppen, ein sehr junger Diplomat

Assunta Lu, eine Filmdiva mit russischem Akzent

v. Pfeifenbach, Kriminalinspektor

Spicker, Oberstaatsanwalt a. D.

Heinrich Karz, ein sehr reicher Herr

Dr. med. Koch, Spezialist für Geisteskranke

Verbrecher – Kommissare – Polizisten

Ort der Handlung: Nicht etwa Berlin

Zeit der Handlung: Nach der Revolution


 Kapitel 2 >>