Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Christian Friedrich Hebbel: Friedrich Hebbel: Gedichte - Apollo von Belvedere
Quellenangabe
typepoem
booktitleHebbels Werke, Erster Teil
authorFriedrich Hebbel
yearca. 1925-1935
publisherDeutsches Verlangshaus Bong & Co.
addressBerlin - Leipzig - Wien - Stuttgart
titleApollo von Belvedere
pages162-163
created20010521
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Apollo von Belvedere.

      Wer schön, wie du, ist, soll dich einst zerschlagen!
    So sprach der Meister, als er dich vollendet
    Und vor dir stand, von deinem Glanz geblendet:
Er hatte nichts bei diesem Wort zu wagen.

Denn, wen auch noch seit deines Ursprungs Tagen
    Die neidische Natur hieher gesendet,
    Hier hat sich immer sein Triumph geendet,
Kein Jüngling stand noch vor dir, als mit Zagen.

Ja, könnte selbst in Zukunft einer kommen,
    Dir gleich und dennoch fähig, dich zu hassen,
        Er würde nimmer büßen sein Gelüste:

Er hätte kaum die Axt zur Hand genommen,
    So müßt' er sie schon wieder fallen lassen,
        Weil er schon dadurch häßlich werden müßte.

 << Die Weihe der Nacht  Requiem >>