Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Johann Wilhelm Ludwig Gleim: Johann Wilhelm Ludwig Gleim : Gedichte - Wenn gutes Herz mein Lob in sanften Tönen singt
Quellenangabe
typepoem
booktitleAusgewählte Werke
authorJohann Wilhelm Ludwig Gleim
year2003
publisherWallstein Verlag
addressGöttingen
isbn3-89244-498-6
titleWenn gutes Herz mein Lob in sanften Tönen singt
pages170
created20030427
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Johann Wilhelm Ludwig Gleim

Wenn gutes Herz mein Lob in sanften Tönen singt

Wenn gutes Herz mein Lob in sanften Tönen singt,
Und dieses Lob mir süß in meine Ohren klingt,
Dann stutz' ich, stehe still, und, mit mir selbst zu sprechen,
Geh' ich in Einsamkeit und werfe scharfen Blick
Auf Wahrheit, auf Verdienst, auf Absicht und auf Glück!
Ich sehe tief in mich und sehe meine Schwächen,
Und meine Schwächen sind mein Studium; ich hebe
Mich aus dem Staub' empor,
Und lasse, gutes Herz, dein Lob so lang' ich lebe
Nicht weiter, als – in 's Ohr!
 << Als der Mond, nachts zwischen dem 22. und 23. März 1794 in mein Schlafgemach schien, und in der Zeitung gestanden hatte: Der Tirann Hebert wolle den Tirannen Robespierre stürzen, und ein Blutbad anrichten zu Paris  Die Tochter >>