Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Guido Zernatto >

18 Gedichte

Guido Zernatto: 18 Gedichte - Kapitel 1
Quellenangabe
typepoem
authorGuido Zernatto
title18 Gedichte
booktitle... kündet laut die Zeit
publisherStiasny Verlag
editorHans Brunmayr
year1961
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20141019
Schließen

Navigation:

Die große Welt – Das kann schon sein

Die große Welt? – Das kann ja alles sein!
Ich aber träume von den Bäumen,
Die vielgeliebt den kleinen Garten säumen,
Den blauen Tagen und von dir allein.

Ich wünsch mir niemals, daß mir was gelinge,
Und niemals, niemals, daß ich's weiterbringe.
Ich möcht nichts werden. Ich will sein.

Wenn uns die reifen Früchte fallen
Sollst du sie nehmen – du allein.
In allen meinen Träumen – allen
Bist du mit mir – mit mir allein.
Die große Welt? – Das kann schon sein.

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.