Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Fritz Reuter: Ut mine Festungstid - Kapitel 1
Quellenangabe
typeautobio
booktitleUt mine Festungstid
authorFritz Reuter
year1997
publisherHinstorff Verlag
addressRostock
isbn3-356-00746-7
titleUt mine Festungstid
pages2-236
created19990606
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1862
Schließen

Navigation:

Fritz Reuter

Ut mine Festungstid


 
Meinem

biederen Freunde

und treuen Leidensgenossen,

Hermann Grashof,

zu Lohe in Westfalen

 
Will auch der eigne Spiegel nicht
Das Bild Dir ganz genau so zeigen,
Und spielt darauf zu heitres Licht
Und pflückt' ich von den Disteln Feigen,
So denk', verwunden ist das Leid,
Und Jahre lagern sich dazwischen:
Die Zeiten nach der bösen Zeit,
Sie konnten manches wohl verwischen
Und habe ich den bittern Schmerz
Durch Scherz und Laune abgemildert,
So weiß ich doch, Dein freundlich Herz
Lacht auch dem Spaß, den ich geschildert.

Fritz Reuter


Inhalt:

I. De Festung G.

II. De Festung M.

III. Berlin un de Husvagtei
(Nich taum irsten, ne! taum annern Mal)

IV. De Festung Gr.

V. Däms

 Kapitel 2 >>