Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

William Butler Yeats

Quelle: www.geocities.com

William Butler Yeats

William Butler Yeats wurde am 13. Juni 1865 in Sandymount bei Dublin geboren und starb am 28. Januar 1939 in Roquebrune-Cap-Martin bei Nizza, Frankreich.

Er wurde als Sohn eines Rechtsanwalts, der seinen Beruf aufgegeben hatte und Maler geworden war, geboren. Seine Kindheit verbrachte er bei seinen Großeltern, teils im irischen Landkreis Sligo und teils in London. Von 1883 bis 1886 studierte er Kunst in Dublin und ging 1889 zurück nach London, wo er sich mit Oscar Wilde anfreundete. Als dieser wegen seiner Homosexualität vor Gericht stand, versuchte Yeats ihn durch öffentliche Propaganda zu verteidigen. Zu dieser Zeit begann er sich auch für Hinduismus, Theosophie und Okkultismus zu interessieren. Ab 1896, wieder in Irland, stand er der national-revolutionären Freiheitsbewegung nahe. Gemeinsam mit der irischen Schriftstellerin Lady Isabella Augusta Gregory gründete er 1899 das berühmte Abbey Theater, das er bis zu seinem Tod leitete und für das er alle seine Stücke schrieb. Nach der Befreiung Irlands von der englischen Herrschaft war er von 1922 bis 1928 Senatsmitglied im neu gegründeten irischen Freistaat. 1923 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.
Quelle: www.nobelpreis.org


Werke u.a.

  • 1911 Das Land der Sehnsucht (1894 The Land of Heart's Desire)
  • 1925 Gräfin Cathleen (1892 The Countess Kathleen)
  • 1927 Die chymische Rose (1897 The Secret Rose)
  • 1928 Der Turm (The Tower)
  • 1933 Die Wendeltreppe (The Winding Stair)
  • 1933 Irische Schaubühne 1933 (1903-07 Plays for an Irish Theatre)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden: