Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Titus Maccius Plautus

Titus Maccius Plautus

Geb. um 250 v. Chr. in Sarsina (Umbrien); gest. 184 v. Chr. in Rom.

Der aus armen Verhältnissen stammende Autor kam früh nach Rom, wo er kümmerlich lebte. Bald fand er, vielleicht als Bühnenarbeiter oder Schauspieler, zum Theater. Nach dem Vorbild der attischen Neuen Komödie schrieb er etwa 130 Lustspiele, von denen 20 vollständig erhalten sind; sie waren beim römischen Adel, beim Volk und bei den Sklaven sehr beliebt.


Werke u.a.

  • Amphitruo (Vorbild für Molière, Kleist u.a.)
  • Asinaria (»Eselsspiel«)
  • Aulularia (»Der Goldtopf«, Vorbild für Molières »Geizigen«)
  • Bacchides (»Die Schwestern Bacchus«)
  • Captivi (»Die Kriegsgefangenen«)
  • Casina
  • Cistellaria (»Kästchenkomödie« oder »Das Kästchen«)
  • Curculio (»Kornwurm« oder »Parasit Kornwurm«)
  • Epidicus
  • Menaechmi (»Die Zwillinge«, Vorbild für Shakespeares »Komödie der Irrungen«)
  • Mercator (»Kaufmann«)
  • Miles gloriosus (»Bramarbas« oder »Der Großsprecher«, Vorbild für Shakespeares »Falstaff«)
  • Mostellaria (»Hausgespenst« oder »Der Hausgeist«)
  • Persea (»Der Perser«)
  • Poenulus (»Der Punier«)
  • Pseudolus (»Gaunerchen« oder »Pseudolus«)
  • Rudens (»Schiffstau« oder »Der Schiffbruch«)
  • Stichus
  • Trinummus (»Dreigroschenstück« oder »Der Schatz«)
  • Truculentus (»Grobian«)
  • Vidularia (nur in Bruchstücken erhalten)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.