Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Theodor Lessing

Lessing, Theodor

Theodor Lessing

Theodor Lessing wurde am 8. Februar 1872 in Hannover geboren und wurde am 31. August 1933 in Marienbad ermordet. Er war ein deutsch-jüdischer Philosoph und politischer Publizist.


Werke u.a.

  • 1896 Die Nationen
  • 1912 Der fröhliche Eselsquell
  • 1914 Philosophie als Tat
  • 1914 Studien zur Wertaxiomatik
  • 1921 Geschichte als Sinngebung des Sinnlosen
  • 1925 Hindenburg
  • 1925 Haarmann. Die Geschichte eines Werwolfs
  • 1925 Nietzsche
  • 1926 Prinzipien der Charakterologie
  • 1930 Der jüdische Selbsthaß
  • 1933 Deutschland und seine Juden

ANZEIGE
Haarmann. Die Geschichte eines Werwolfs
Taschenbuch 9,99 €
Verlag Projekt Gutenberg-DE
ISBN: 978-386511-660-4

Warte, warte nur ein Weilchen,
dann kommt Haarmann auch zu Dir . . .

Dieses Buch handelt von einem der schlimmsten Serientäter der deutschen Kriminalgeschichte. Haarmann hatte im Hannover der 20ger Jahre des 20. Jahrhunderts ungefähr dreißig jungen Männer ermordet und Teile ihrer zerteilten Körper als Fleisch verkauft. Die genaue Zahl seiner Opfer wußte er selber nicht, Anklage wurde für 27 Morde erhoben. Der Philosoph und politische Publizist Theodor Lessing verfolgte das Strafverfahren gegen den Massenmörder Haarmann als Prozessberichterstatter. Lessing schreibt über seine Arbeit an diesem Buch: »Nur mit Widerwillen, ja oft mit Ekel bin ich, ganz andersartige Lebensarbeit unterbrechend, der Chronist dieses Stückes Kulturgeschichte geworden.«


ANZEIGE
Der Lärm: Eine Kampfschrift gegen die Geräusche unseres Lebens
Taschenbuch 9,99 €
Verlag Projekt Gutenberg-DE
140 Seiten
ISBN: 978-3-86511-7144

»Lieber Leser! Begib dich in das tiefste, weltfernste Alpental, du wirst mit Sicherheit einem Grammophon begegnen. Fliehe in eine Oase der Wüste Sahara, du wirst einen Unternehmer finden, der dort einen Musikautomaten mit Glockenspiel und Trommelschlag soeben aufstellt. Du bist nicht auf den Halligen, nicht in pontinischen Sümpfen davor sicher, dass unvermutet Ich komme vom Gebirge her dir entgegendröhnt. Es gibt für Menschen auch in heiligster Gottesnatur kein Glück ohne Geschrei und lärmende Entäusserung! In manchen Gegenden Deutschlands, wo neuerdings starke Hotelindustrie erblüht, z. B. in Oberbayern, in Tirol, in der sächsischen Schweiz ist die Lärmverseuchung so furchtbar, dass ein ganzes Tal, hügelauf, hügelab vollgestopft ist mit Marterinstrumenten, wie Schlagzithern, Gitarren, Mandolinen und schlechten Klavieren. Überall wo Menschen gedeihen, überflüssig und zahllos wie Störe, Kaninchen oder Bandwürmer, allüberall Geschrei und Gelärm das die Unschuld der schönen Landschaft entweiht!«


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.