Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Rudolf Steiner

Rudolf Steiner

Rudolf Steiner kam am 27. Februar 1861 als Sohn eines sterreichischen Bahnbeamten in Donji Kraljevec im heutigen Kroatien zur Welt. Sein Vater wurde ein Jahr spter nach Mdling bei Wien versetzt, dann nach Pottschach, wo Steiner seine Kindheit verbrachte. Nach dem Besuch der Realschule in Wiener Neustadt studierte er Naturwissenschaften und Mathematik an der Technischen Hochschule in Wien, wandte sich aber auch geisteswissenschaftlichen Studien zu und promovierte in Rostock zum Dr. phil. 1882 wird er mit der Herausgabe von Goethes naturwissenschaftlichen Schriften in Krschners Nationalliteratur beauftragt. 1886 erschien sein Buch Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung. Und 1890 wurde er Mitarbeiter am Goethe-Schiller-Archiv in Weimar und arbeitete bis 1897 an der Herausgabe der naturwissenschaftlichen Schriften in der Weimarer Goethe-(Sophien-)Ausgabe. 1897 - 1900 war er Redakteur des Magazins fr Literatur in Berlin. 1902 schloss er sich der Theosophischen Gesellschaft an, von der er sich aber 1913 trennte, um seine Anthroposophische Gesellschaft und das Goetheanum in Dornach bei Basel zu grnden. 1919 wurde er zusammen mit Emil Molt Begrnder der ersten Waldorf-Gesamtschule in Stuttgart. Er starb am 30. Mrz 1925 in Dornach in der Schweiz.


Werke u.a.

  • 1886 Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung mit besonderer Rcksicht auf Schiller
  • 1894 Die Philosophie der Freiheit. Grundzge einer modernen Weltanschauung
  • 1895 Friedrich Nietzsche, ein Kmpfer gegen seine Zeit
  • 1897 Goethes Weltanschauung
  • 1901 Die Mystik im Aufgange des neuzeitlichen Geisteslebens und ihr Verhltnis zur modernen Weltanschauung
  • 1902 Das Christentum als mystische Tatsache und die Mysterien des Altertums
  • 1904 Theosophie. Einfhrung in bersinnliche Welterkenntnis und Menschenbestimmung
  • 1904/05 Wie erlangt man Erkenntnisse der hheren Welten?
  • 1910 Die Geheimwissenschaft im Umriss
  • 1910-13 Vier Mysteriendramen
  • 1911 Die geistige Fhrung des Menschen und der Menschheit. Geisteswissenschaftliche Ergebnisse ber die Menschheits-Entwickelung
  • 1912 Ein Weg zur Selbsterkenntnis des Menschen
  • 1914 Die Rtsel der Philosophie in ihrer Geschichte als Umriss dargestellt
  • 1917 Von Seelenrtseln
  • 1918 Goethes Geistesart in ihrer Offenbarung durch seinen Faust und durch das Mrchen von der Schlange und der Lilie
  • 1919 Die Kernpunkte der sozialen Frage in den Lebensnotwendigkeiten der Gegenwart und der Zukunft
  • 1922 Kosmologie, Religion und Philosophie
  • 1923/24 Grundlegendes fr eine Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen. Coautor: Ita Wegmann
  • 1923/25 Mein Lebensgang

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden









TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.