Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Robert Hamerling

Robert Hamerling

Geboren am 24. Mrz 1830 in Kirchberg am Walde (Niedersterreich); gestorben am 13. Juli 1889 im Stiftinghaus bei Graz.

Hamerling war Sohn eines armen Webers. Er besuchte das Untergymnasium des Zisterzienserstifts Zwettl (ab 1840), danach das Schottengymnasium in Wien. Ab 1848 studierte er dort Sprachen, Philosophie, Geschichte und Medizin. Ab 1852 war er Aushilfslehrer fr klassische Sprachen in Wien. Von 1855 bis 1866 lebte er in Triest. Er wurde im Herbst 1866 wegen chronischer Magenleiden pensioniert und lebte danach in Graz.


Werke u.a.

  • 1858 Venus im Exil (Gedichte)
  • 1862 Ein Schwanenlied der Romantik (Gedichte)
  • 1863 Die sieben Todsnden (Oratorium)
  • 1866 Ahasverus in Rom (Epos)
  • 1869 Der Knig von Sion (Epos)
  • 1871 Danton und Robespierre (Tragdie)
  • 1876 Aspasia (Roman)
  • 1881 Amor und Psyche (Epos)
  • 1888 Homunculus (Epos)
  • 1889 Stationen meiner Lebenspilgerschaft (Autobiographie)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden









TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.