Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Olav Duun

Duun, Olav

Olav Duun

Olav Duun wurde am 21. November 1876 in Fosnes in Namdalen (Nord-Tröndelag) geboren und starb am 13. September 1939 in Holmestrand. Er war ein norwegischer Schriftsteller.

Als Sohn eines Fischers und Bauern und war selbst zunächst auch im Sommer Bauer und im Winter Fischer. Schließlich konnte er sich zum Volksschullehrer ausbilden lassen und war in diesem Beruf bis 1927 tätig. Seitdem lebte er als freier Schriftsteller auf dem Rambergfjelle bei Holmestrand. 1936 wurde er mit dem hansischen »Henrik -Steffens-Preis« ausgezeichnet; er ist auch für den Nobelpreis vorgeschlagen worden. Duun, der neben Hamsun als hervorragendster Epiker Skandinaviens im 20.Jh. bezeichnet wurde, erzählt vor allem schwerblütige, herbe Bauerngeschichten. Er krönte sein Werk mit den sechs Romanen der »Juwikinger« (Geschichte eines Trönder-Geschlechts etwa von 1800-1920).

(Nach Munzinger Biographie).


Werke u.a.

  • 1918-23 Die Juwikinger
  • 1928 Carolus Magnus
  • 1931 Ragnhild