Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Meinrad Lienert

Lienert, Meinrad

Meinrad Lienert

Geboren am 21. Mai 1865 in Einsiedeln, Kt. Schwyz; gestorben am 26. Dezember 1933 in Küsnacht bei Zürich.

Der Sohn eines Landschreibers und einer Bergbauerntochter wuchs in Einsiedeln auf. Er besuchte die Schule des dortigen Klosterkonvikts, danach studierte er in Lausanne, München und Zürich Jura. 1891 wurde er als Nachfolger seines Vaters Notar in Einsiedeln; 1899 ging er als Redakteur nach Zürich.


Werke u.a.

  • 1891 Flüehblüemeli (Prosa in Einsiedler Mundart)
  • 1893 Jodler vom Meisterjuzer (Lyrik)
  • 1894 Geschichten aus den Schwyzerbergen
  • 1895 Erzählungen aus der Ur-Schweiz
  • 1896 's Mirli (Erzählung)
  • 1897 Lieder des Waldfinken
  • 1902 Der Strahler (Erzählung)
  • 1908 's Heiwili (Erzählung)
  • 1909 Der Pfeiferkönig. Eine Zürchergeschichte (Roman)
  • 1911 Das Hochmutsnärrchen (Erzählung)
  • 1913 Juzlienis Schwäbelpfyffli (Dialektlyrik)
  • 1914 Bergdorfgeschichten
  • 1916 Drei altmodische Liebesgeschichten
  • 1919 Zürcher Sagen
  • 1921 Der Ahne (Trauerspiel)
  • 1925 Auf alten Scheiben (Erzählungen)
  • 1927 Der Schalk im Hirthemd (Erzählung)
  • 1928 Der König von Euland (histor. Roman)
  • 1929 Der doppelte Matthias und seine Töchter (Roman)
  • 1931 Die Kunst zu Illendorf (Erzählung)
  • 1933 Das Glöcklein auf Rain (Erzählung)