Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Maximilian Schmidt

Schmidt, Maximilian

Maximilian Schmidt, gen. Waldschmidt

Geboren am 25.2.1832 in Eschlkamm/Bayerischer Wald; gestorben am 3.12.1919 in München.

Der Sohn eines Oberzollverwalters studierte ab 1848 am Polytechnikum in München und schlug 1850 die militärische Laufbahn ein, die er krankheitshalber 1874 als Hauptmann beenden mußte. 1884 ernannte ihn Ludwig II. zum Hofrat; 1898 verlieh ihm Prinzregent Luitpold den erblichen Namenszusatz "genannt Waldschmidt".

Quelle: Killy Literaturlexikon; Wikipedia


Werke u.a.

  • 1863 Die Christkindlsingerin
  • 1869 Glasmacherleut'
  • 1880 Der Schutzgeist von Oberammergau
  • 1885 Die Fischerrosl von St. Heinrich
  • 1894 Am goldenen Steig