Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Max Barthel

Barthel, Max Quelle: Alexander Barthel

Max Barthel

Konrad Uhle

Max Barthel wurde am 17. November 1893 in Dresden-Loschwitz geboren und starb am 28. Juni 1975 in Waldbröl. Er gehörte zusammen mit Heinrich Lersch und Karl Bröger im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts zu den bekanntesten Arbeiterdichtern und trat in seinen späteren Jahren insbesondere als Autor von Chortexten hervor. Er war Mitglied im Bamberger Dichterkreis.

Für die Büchergilde Gutenberg gab er in den zwanziger und dreißiger Jahren eine zwölfbändige Jack London Reihe heraus, die er auch zusammen mit Erwin Magnus übersetzte.

Das Projekt Gutenberg-DE bedankt sich für die Veröffentlichungsrechte auf dieser Internetseite bei Herrn Alexander Barthel.


Werke u. A.:

  • 1917 Freiheit! Neue Gedichte aus dem Kriege
  • 1921 Die Reise nach Russland
  • 1921 Vom roten Moskau bis zum Schwarzen Meer
  • 1926 Deutschland. Lichtbilder und Schattenrisse einer Reise,
  • 1926 Die Mühle zum Toten Mann, Erzählung, 1927
  • 1927 Der Mensch am Kreuz
  • 1929 Das Revolverblatt. Zeitungskomödie
  • 1930 Das Blockhaus an der Wolga
  • 1930 Die Verschwörung in der Heide
  • 1931 Wettrennen nach dem Glück, Erzählungen, 1931
  • 1933 Das unsterbliche Volk. Roman
  • 1938 Deutsche Männer im roten Ural. Roman
  • 1938 Der schwarze Sahib. Abenteuerroman aus Indien
  • 1938 Überfall am Khyber-Paß
  • 1942 Das Haus an der Landstraße. Roman
  • 1943 Dreizehn Indianer. Erzählung
  • 1950 Kein Bedarf an Weltgeschichte. Geschichte eines Lebens. Autobiographie
  • 1970 Es kommt der Star in jedem Jahr. Gedichte

Im Projekt Gutenberg vorhanden: (©: Alexander Barthel)

Romane

Gedichte

Weitere Werke