Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Ludwig Aurbacher

Aurbacher, Ludwig

Ludwig Aurbacher

Aurbacher wurde am 26.08.1784 in Trkheim/Schwaben geboren. Sein Vater war Nagelschmied. Aurbacher besuchte die Schule in Landsberg und war seit 1793 Chorknabe in Dieen/Ammersee. Von 1795-1796 besuchte er das Benediktinerseminar in Mnchen und wechselte 1797 zum Stift Ottobeuren. 1803 trat er wegen seiner zerrtteten Gesundheit aus dem Orden aus. Von 1804-1808 war er Hofmeister beim Stiftkanzler von Weckbecker in Ottobeuren. Von 1809-1832 war er Professor fr deutschen Stil und sthetik am Kadettenkorps in Mnchen. Aurbacher starb am 25.05.1847 in Mnchen.


Werke u.a.

  • 1813 Mein Ausflug an den Ammersee
  • 1816 Erinnerungen aus dem Leben einer frommen Mutter (Erzhlung)
  • 1823 Perlenschnre (Sprche)
  • 1824 Erinnerungen an Gastein (Gedichte)
  • 1826 Dramatische Versuche (Drama)
  • 1827-1829 Ein Volksbchlein (Erzhlungen)
  • 1830 Berlenburger Fibel (Erzhlungen)
  • 1841 Kunz von Rosen (Erzhlung)
  • 1842 Aus dem Leben und den Schriften des Magisters Herle und seines Freundes Mnle (Erzhlungen)
  • 1881 Gesammelte grere Erzhlungen
  • 1889 Historia von den Lalenbrgern








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.