Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Kurt Tucholsky

Tucholsky, Kurt

Kurt Tucholsky

Pseudonyme: Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel

Geboren am 09.01.1890 als Sohn eines Kaufmanns in Berlin. Er studierte Jura und war kurze Zeit Bankvolontär. Er war Mitarbeiter und zeitweilig Herausgeber der "Weltbühne". Seit 1924 lebte Tucholsky überwiegend im Ausland und kehrte nur sporadisch nach Deutschland zurück. Ab 1929 lebte er in Schweden. 1933 verboten die Nazis die "Weltbühne", verbrannten Tucholskys Bücher und bürgerten ihn aus. Tucholsky starb am 21.12.1935 in Hindås bei Göteborg, vermutlich durch Selbstmord.


Werke u.a.

  • 1912 Rheinsberg, ein Bilderbuch für Verliebte (Erzählung)
  • 1919 Fromme Gesänge
  • 1920 Träumereien an preußischen Kaminen
  • 1927 Ein Pyrenäenbuch
  • 1927 Mit 5 PS
  • 1929 Deutschland, Deutschland über alles!
  • 1931 Schloß Gripsholm (Roman)