Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Kurt Faber

Faber, Kurt

Kurt Faber

Geboren am 6. Dezember 1883 in Mülhausen; gestorben im Winter 1929 am großen Sklavensee, Kanada.

Kurt Faber war der Sohn eines pfälzischen Lehrers. Vor dem Abitur brach er den Schulbesuch ab und begann eine Buchhändlerlehre, die er jedoch aufgab, um stattdessen auf Reisen zu gehen.

1902 heuerte er auf dem Walfänger Bowhead in San Francisco an, auf dem er mehrere Jahre unter großen Strapazen arbeitete. Ein Fluchtversuch von der Bowhead wurde mit Waffengewalt verhindert. Das Schiff fror mehrere Winter im Eis bei der Hershelinsel im Nordmeer ein. Von dort aus gelangte er als erster Europäer mit Hilfe von Eskimos nach mehreren tausend Kilometern Fußmarsch nach Edmonton.

Auf seinen nächsten Reisen lebte er von den Einnahmen aus Gelegenheitsarbeiten an den jeweiligen Orten und arbeitete teilweise unter großen Entbehrungen als Seemann, Baumwollpflücker, Bäcker, Minenarbeiter und Krankenpfleger.

Zeitweilig fuhr er als Hobo illegal auf Zügen in den USA mit und wurde als Tramp inhaftiert. Spätere Reisen führten ihn nach Australien und Südamerika, wo er auf dem Segler Selena anheuerte und mit ihr Kap Hoorn umrundete.

Zwischendurch kehrte er mehrmals wieder in seine Heimat zurück und holte das Abitur nach. Über seine Reisen schrieb er Beiträge in deutschen Zeitungen und veröffentlichte sie außerdem in Buchform. Faber studierte Politikwissenschaften in Tübingen und promovierte. Nach seinem Studium setzte er seine Reisen weiter fort und wurde Zeitungskorrespondent.

Faber starb nach einem Kälteeinbruch am großen Sklavensee in Nordkanada im Alter von 46 Jahren. Seine von Tieren angefressene Leiche wurde von Eskimos gefunden.

Quelle: Wikipedia


Werke u.a.

  • 1919 Dem Glücke nach durch Südamerika
  • 1927 Die Seelenverkäufer. Eine Abenteurergeschichte
  • 1927 Mit dem Rucksack nach Indien
  • 1924 Rund um die Erde. Irrfahrten und Abenteuer eines Greenhorns
  • 1926 Tage und Nächte in Urwald und Sierra
  • 1929 Tausend und ein Abenteuer
  • 1916 Unter Eskimos und Walfischfängern
  • 1930 Weltwanderers letzte Fahrten und Abenteuer

ANZEIGE

E-Book: Seestücke. Zehn spannende Bücher aus allen sieben Meeren
Verlag Projekt Gutenberg-DE
6,99 €
Der Inhalt entspricht ca. 2600 Buchseiten.
10 Bücher aus der christlichen Seefahrt zur Zeit der großen Segelschiffe, als das Seemannsleben noch Abenteuer und Gefahr bedeutete. Acht Autoren sind selbst zur See gefahren und haben eigenen Erfahrungen auf hohem literarischen Niveau verarbeitet. Dieses E-Book ist die perfekte Urlaubslektüre, besonders auf Kreuzfahrten, wenn man entspannt auf dem Sonnendeck liegt.

Inhalt:
Joseph Conrad: Jugend (Roman) — Kurt Faber: Unter Eskimos und Walfischfängern (Autobiographische Erzählung) — Gorch Fock: Seefahrt ist not! (Roman) — Friedrich Gerstäcker: In der Südsee (Novellen) — Kapitän Marryat: Der fliegende Holländer (Roman) — Herman Melville: Billy Budd, Vortoppmann auf der Indomitable (Roman) — Joachim Ringelnatz: Als Mariner im Krieg (Autobiographie) — Heinrich Smidt: Seemanns-Sagen und Schiffer-Märchen (Erzählungen) — Robert Louis Stevenson: Die Schatzinsel (Roman) — Jules Verne: Der Chancellor (Roman)








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.