Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Karl Simrock

Simrock, Karl

Karl Simrock

Karl Simrock wurde am 28.08.1802 in Bonn geboren. Er besuchte das Gymnasium in Bonn und studierte Jura und Germanistik (bei A.W. Schlegel und E.M. Arndt). 1823 kam er in den preußischen Staatsdienst und wurde dort 1826 Referendar. Man entließ ihn 1830 aufgrund eines Gedichtes auf die Julirevolution. 1850 wurde er Professor für deutsche Sprache und Literatur in Bonn. Simrock starb am 18.07.1876 in Bonn.


Werke u.a.

  • 1827 Das Nibelungenlied (Übersetzung)
  • 1830 Der arme Heinrich (Übersetzung)
  • 1833 Gedichte Walters von der Vogelweide
  • 1835 Wieland der Schmied (Sage)
  • 1836 Rheinsagen
  • 1839-43 Deutsche Volksbücher
  • 1842 Parzival und Titurel (Übersetzung)
  • 1843-49 Das Heldenbuch (Übersetzung)
  • 1844 Gedichte
  • 1848 Kerlingisches Heldenbuch
  • 1851 Die deutschen Volkslieder
  • 1851 Die Edda (Übersetzung)
  • 1853 Bertha dieSpinnerin
  • 1855 Handbuch der deutschen Mythologie
  • 1855 Tristan und Isolde (Übersetzung)
  • 1855 Legenden
  • 1856 Heliand (Übersetzung)
  • 1857 Lieder der Minnesinger (Übersetzung)
  • 1859 Beowulf (Übersetzung)
  • 1863 Gedichte
  • 1870 Deutsche Kriegslieder
  • 1872 Dichtungen

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden