Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Karl Herloßsohn

Herloßsohn, Karl

Karl Herloßsohn

Karl Herloßsohn, eigentlich Borromäus Sebastian Georg Karl Reginald Herloß, wurde am 1. September 1804 auf der Kleinseite in Prag geboren und starb am 10. Dezember 1849 in Leipzig. Er war ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Enzyklopädist.


Werke u.a.

  • 1828 Vier Farben, das heißt: die deutschen Spielkarten in ihrer symbolischen Bedeutung beschrieben und erklärt von Susanna Rümpler, Kartenschlägerin
  • 1830 Hahn und Henne. Liebesgeschichte zweier Thiere
  • 1840 Wanderungen durch das Riesengebirge und die Grafschaft Glatz
  • 1841 Böhmen von 1414 bis 1426. Historisch-romantisches Gemälde in 2 Abtheilungen
  • 1844 Wallensteins erste Liebe
  • 1846 Arabella oder Geheimnisse eines Hoftheaters
  • 1847 Die Mörder Wallensteins








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.