Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Julius Eduard Hitzig

Julius Eduard Hitzig

Geboren am 26.03.1780 in Berlin, gestorben am 26.11.1849 in Berlin. Er war von 1799 bis 1806 in preuischen Staatsdiensten. 1808 grndete er ein Verlagsgeschft und zwei Jahre spter eine Verlagsbuchhandlung. Ab 1815 Kriminalrat beim Berliner Kammergericht, 1825 wurde er Direktor des Kammergerichts.

Hitzig nahm rege am Berliner Literaturleben teil und pflegte Umgang mit E.T.A. Hoffmann , Chamisso , Fouqu und Alexis .

Er schrieb zusammen mit Alexis an den ersten 12 Bnden des "Neuen Pitaval" (wird aber in spteren Bnden noch als Herausgeber aufgefhrt)


Werke u.a.

  • 1842-1847 Der neue Pitaval (12 Bnde)








Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.