Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Josef Baierlein

Baierlein, Josef

Josef Baierlein

Geboren am 21.1.1839 in Waldsassen/Oberpfalz; gestorben am 19.1.1919 in Kln-Nippes.

Nach dem Jurastudium gab Baierlein 1860 seine Stelle als Staatsbeamter auf, um als Freiwilliger in der Armee von Knig Franz II. von Neapel gegen Giuseppe Garibaldi zu dienen. Spter unternahm er ausgedehnte Reisen durch Nordafrika, Europa und Amerika. 1874 lie er sich in der Schweiz, 1890 in Aschaffenburg, 1909 in Kln-Nippes nieder.

Quelle: Killy Literaturlexikon


Werke u.a.

  • 1891 von Feldkirch bis Gata (Erzhlung)
  • 1907 Unschuldig verurteilt (Erzhlung)
  • 1909 Im Wstensand (Erzhlung)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.