Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Jörg Wickram

Wickram, Jörg

Jörg Wickram

Geboren um 1505 in Colmar; gestorben vor 1562 in Burkheim.

Wickram war der uneheliche Sohn des Ratsvorsitzenden von Colmar und stammte von einer angesehenen Patrizierfamilie ab. Als unehelicher Sohn erhielt er jedoch keine gründliche Schulbildung. Anfangs war er in Colmar Goldschmied, dann Maler und Gerichtsdiener. Ab etwa 1530 erschienen erste literarische Werke. 1546 wurde Wickram Bürger Colmars. 1543 wurde er daselbst als Buchhändler erwähnt. In Colmar gründete er eine Meistersingerschule. Um 1555 wurde Wickram in Burkheim am Kaiserstuhl Stadtschreiber.


Werke u.a.

  • 1531 Spiel von den zehn Altern
  • 1532 Der treu Eckart
  • 1537/1538 Das Narrengießen
  • 1539 Ritter Galmy
  • 1540 Das Spiel von dem verlorenen Sohn
  • 1551 Historie von Reinhart und Gabriotto
  • 1551 Von der Trunkenheit
  • 1554 Der Jungen Knaben Spiegel
  • 1555 Rollwagenbüchlein
  • 1556 Von guten und bösen Nachbarn
  • 1556/57 Die sieben Hauptlaster
  • 1557 Goldtfaden

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.